Ein Tag im Kindergarten


Unser Tagesablauf

Bringzeit - oder Orientierungsphase

Jedes Kind wird, wenn es in den Kindergarten kommt, von uns persönlich per Handschlag begrüßt. Ab diesem Zeitpunkt beginnt unsere gesetzliche Aufsichtspflicht.

Das Kind hat die Möglichkeit ungezwungen etwas zu erzählen oder gleich zu spielen. Für die Erzieherin ist dies eine Gelegen-heit die Gestimmtheit des Kindes wahrzunehmen.

 

Der Morgenkreis/Begrüßungskreis

Wir machen jeden Morgen um 9.00 Uhr wenn alle Kinder angekommen sind einen Morgenkreis.  Jedes Kind wird in Form eines Liedes oder Spiels begrüßt und der Tagesplan und Kalender besprochen. Die Kinder lernen spielerisch, welcher Wochentag, Monat und welcher Tag gerade ist.

 

Freispiel

Es beginnt die erste Phase des Freispiels, wobei das Kind den Spielpartner und das Spielmaterial selbst wählt. Das Freispiel ist uns sehr wichtig, da die Kinder im Freispiel sehr viel lernen und sich selbstbestimmt entfalten können. Diese Zeit nutzen wir auch dazu, die Kinder intensiv zu beobachten. Als Ansprechpartner haben wir ein offenes Ohr für alles was die Kinder bewegt. Am Ende der Freispielzeit sammeln wir uns zur gemeinsamen Brotzeit.

 

Stuhlkreis

Danach findet ein Stuhlkreis statt, dabei erleben sich die Kinder als Gemeinschaft, als Gruppe. Ein gemeinsam gesungenes Lied, Fingerspiel, Bilderbuch oder Kreisspiel soll dies noch verstärken. Außerdem findet beispielsweise durch Fingerspiele, Bilderbücher oder Lieder ganz nebenbei die Förderung der Sprache statt. Im Stuhlkreis hat man die Möglichkeit, über bestimmte Projektthemen spielerisch mehr zu lernen. Dieser Kreis wird für die Kinder schnell zu einem geliebten Ritual.

 

Bildungsangebote

Durch gezielte Angebote erfahren die Kinder eine ganzheitliche Förderung in den verschiedensten Bildungsbereichen. Die Angebote werden überwiegend in Teilgruppen durchgeführt, sie orientieren sich am Rahmenplan der vom jeweiligen Team der Gruppe erstellt wird und von Gruppe zu Gruppe variiert. Hierbei werden die Ideen und Interessen der Kinder berücksichtigt und spontan oder in Projekten umgesetzt. Natürlich orientieren wir uns auch am Jahreskreis. Zu bestimmten Zeiten wie Geburtstagen oder Festen, gestalten wir gemeinsame Feste und Feiern.

 

Erholungsphase - oder Abholzeit

Dem Bedürfnis der Kinder nach Bewegung kommt der Aufenthalt im Garten oder im Turnraum mit vielfältigen Geräten entgegen. In der Abholzeit verabschieden wir uns wieder persönlich per Handschlag von jedem Kind. Hiermit endet unsere Aufsichtspflicht.


Mittags- und Nachmittagszeit

Mittagsbrotzeit

Den Kindern, die unseren Kindergarten länger  besuchen, bieten wir ein warmes Mittagessen an, dieses wird uns geliefert. Um  12.15 Uhr ,werden die Kinder vom Garten oder ihren jeweiligen Gruppen eingesammelt. Dann wird gemeinsam Brotzeit gegessen in unserem Intensiv- bzw. Mittagsraum. Das Mittagessen besteht aus einem Hauptgerich und entweder einer Vorspeise oder einer Nachspeise. Der Essensplan wechselt wöchentlich und kostet pro Portion 2,50 €

Sollten Sie ein Mittagessen für Ihr Kind buchen wollen, sprechen Sie uns gerne an.

 

Nachmittagsgruppe

Ab 13.00 treffen sich die Nachmittagskinder und die Kinder der Mittagsbrotzeit im Bärenzimmer. Jetzt beginnt die Kernzeit der Eulengruppe.

Genau wie am Vormittag startet diese  durch die Bringzeit mit Begrüßung per Handschlag. Danach können die Kinder sich erst in der Gruppe zurecht finden - ankommen. Es beginnt die Freispielzeit. Anschließend treffen sich Kinder und Betreuer zum gemeinsamen Nachmittagskreis. Circa 15.00 Uhr gibt es noch eine Nachmittagsbrotzeit.

Der Tag Endet meist im Garten oder im Turnraum.


Unser Wochenplan (Vormittags)